Zuckererbsenschoten

Erbsenschoten oder doch lieber Erbsen? Das ist hier die Frage – und wie die meisten Dinge im Leben – Geschmackssache!

Mir persönlich sind ja die Schoten lieber. Daher kaufe ich mir auch immer die Samen der Zuckererbsenschoten, da diese etwas länger benötigen, bis sich die Frucht selbst ausgebildet hat und ich doch 2 – 3 Wochen Schoten ernten kann.

Am liebsten als Beilage kurz in Olivenöl geschwenkt, im Risotto, auf der Quiche oder als Wokgemüse.

Zum Einfrieren eignen sie sich nur bedingt, da sie dann leider nicht mehr sehr knackig und eher wässrig sind.

Am Ende der Saison bleiben dann aber doch noch zahlreiche, prall gefüllte Schoten übrig, aus denen ich natürlich die Erbsen pule.

Und genau zu meinem Urlaubsstart- ich mach ja nichts lieber, als im Garten „herumzuwurschteln“ – hab ich das, mit einem Glaserl Wein, dann auch gleich erledigt.

Kommentar verfassen

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Ich bin Martina Angerer und ich koche den Garten für dich ein, im Blog als auch real…

So kann ich dir helfen

Ich machs FÜR DICH

Ich bin Martina Angerer und ich koche den Garten für dich ein, im Blog als auch real…